Schwerpunkte

Mit sieben Meilenstiefeln in ein kindergerechteres Land

Deutschland muss kindergerechter werden. In den sechs Schwerpunkten des Nationalen Aktionsplans, die das Aufwachsen entscheidend prägen: Chancengerechtigkeit durch Bildung, Aufwachsen ohne Gewalt, Förderung eines gesunden Lebens und gesunder Umweltbedingungen, Beteiligung von Kindern und Jugendlichen, Entwicklung eines angemessenen Lebensstandards für alle Kinder, internationale Verpflichtungen – und in der zentralen Forderung des Kinder- und Jugendreports: Schaffung von Freiräumen für Kinder und Jugendliche.

Bildung

Bildung für alle 

Das Bild zeigt ein Mädchen vor einer Schultafel auf der das Wort "Ja" angekreuzt ist.

Seit Pisa erscheint das deutsche Bildungssystem in Schieflage. Klar ist: Chancengerechtigkeit in der Bildung ist die entscheidende Grundlage für eine faire und zukunftsfähige Gesellschaft.

Gewaltverzicht

Aktiv gegen Gewalt

Das Bild zeigt drei Jugendliche, die an einer grauen Wand lehnen.
„In neun von zehn Klassen wird gemobbt“, schrieb das Jugendmagazin SPIESSER in seiner Juniausgabe 2007. Ein altes Phänomen mit neuem Namen – und neuen Ausmaßen. Doch Gewalt ist nicht nur in der Schule trauriger Alltag. Weiterlesen statt wegschauen!

GEsundheit

Rundum gesund?

Das Bild zeigt einen Jungen und ein Mädchen, die auf dem Boden sitzen und den Asphalt mit bunter Kreide bemalen.

Was haben ein Hamburger, eine Spielkonsole und ein 18-Liter-Family-Van gemeinsam? Sie alle sind Ausdruck dafür, dass es einer gesunden Portion Engagement bedarf, für und mit Kindern gesunde Lebensbedingungen zu schaffen.

Beteiligung

Mitreden ist Silber. Mitmischen ist Gold.

Das Bild zeigt fünf Kinder unterschiedlichen Alters, die neben einander an einer Backsteinwand lehnen.

In 250 Kinder- und Jugendparlamenten deutschlandweit entscheidet die junge Generation mit. Die Zahl wird steigen müssen: Fast zwei Drittel der Neun- bis 14-jährigen wollen an Entscheidungen in ihrer Gemeinde beteiligt werden.

Lebensstandard

Mit Ideenreichtum gegen Kinderarmut

Das Bild zeigt zwei Kinderfüße in Sandalen auf einem grau gepflasterten Boden.

Obwohl Deutschland ein reiches Land ist, wachsen bei uns Kinder in Armut auf. Aktuellen Studien zufolge sind es bis zu 1,9 Millionen. Und die Daten zeigen: Familien mit Kinder tragen ein höheres Armutsrisiko.

Internationales

Kinder haben Rechte – weltweit!

Das Bild zeigt einen Jungen, der vor einer Wand steht und mit einem anderen Kind eine Hand zusammen klattscht.

Kinder und Jugendliche brauchen starke Verbündete – gerade in Ländern, in denen aufgrund ökonomischer, ökologischer oder politischer Krisen ihre Rechte wenig Beachtung finden. Bildung ist hier ein wichtiger Schlüssel zur Entwicklung. Doch weltweit besuchen fast 80 Millionen Kinder keine Schule.

Freiräume

Einigkeit und Recht – und Freiraum! 

Das Bild zeigt zwei Jungen, die die Arme nach oben strecken und in die Luft springen.
Baumhaus. Das steht für Freiheit, geheime Welten und kleine Abenteuer jenseits der Erwachsenenwelt. Doch in heutigen Kinderleben ist für solche Rückzugsinseln kein Platz mehr, stellte eine englische Journalistin und Mutter mit Erschrecken fest. 
Quelle: http://www.kindergerechtes-deutschland.de/schwerpunkte/
schützen, fördern, beteiligen Externer Link öffnet die Seite Kinderministerium in neuem Fenster Externer Link öffnet die Seite des NAP Kinder- und Jugendbeteiligungsprojekts in neuem Fenster. Externer Link öffnet die Seite des Aktionsprogramms für mehr Jugendbeteiligung in neuem Fenster


Webbug